Checkliste Aufenthalt

... was müssen Sie beachten?

Wertgegenstände und größere Geldbeträge sollten Sie nicht mit ins Krankenhaus bringen. Sie sind bei Ihnen zu Hause oder bei Ihrer Bank besser aufgehoben. Falls Sie diese Sachen doch nicht zu Hause lassen wollen, können Sie Wertgegenstände und größere Geldbeträge in der Aufnahme im Fürstenbau gegen Empfangsbestätigung kostenlos hinterlegen.

Für den Verlust von nicht bei der Verwaltung hinterlegten Wertsachen und Geldbeträgen wird keine Haftung übernommen.

Bedenken Sie bitte, dass das Krankenhaus täglich von vielen hundert Personen aufgesucht wird, die nicht kontrolliert werden können.

... was sollten Sie einpacken?

Dazu gehören insbesondere Ihre Toilettenartikel wie Seife, Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnputzbecher und ggf. Präparate zur Gebisspflege, Waschlappen, Kamm, Handtücher, Taschentücher, Rasierapparat u. ä., außerdem Ihre persönliche Wäsche wie Schlafanzüge, Nachthemden, Unterwäsche, Bademantel und Hausschuhe.

Aber auch wichtige Unterlagen sollten Sie nicht vergessen:

  • Krankenhauseinweisung des Arztes
  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis oder Reisepass
  • kleine Menge Bargeld
  • Unterlagen des Hausarztes bzw. behandelnden Arztes (Röntgen- oder CT-Aufnahmen)
  • Liste der Medikamente, die Sie einnehmen
  • Impfpass
  • Allergie-, Röntgen-, Herz-, Diabetiker- oder Antikoagulantienpass (bei Einnahme spezieller blutverdünnender Mittel)
  • Falls vorhanden: Nachweis über Zusatzversicherung für Chefarztbehandlung und Einzelzimmer

... dürfen Sie nicht vergessen?

Rauchen und Alkohol

Aus Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und wegen der Brandgefahr ist das Rauchen in den Krankenzimmern strikt verboten.

Der gesamte Koellikerbau rauchfreie Zone, dort ist das Rauchen nicht gestattet.

Der Genuss alkoholischer Getränke muss wegen der Unverträglichkeit mit Medikamenten ganz unterbleiben. In Ausnahmefällen dürfen alkoholische Getränke mit Einverständnis des Arztes und in der von ihm genehmigten Art und Menge zu sich genommen werden.

Denken Sie bitte daran, dass der Platz in Ihrem Zimmer beschränkt ist. Bringen Sie daher nur das Notwendigste für Ihren Krankenhausaufenthalt mit.