EndoProthetikZentrum

Schmerzbefreites Bewegen durch künstliche Knie- und Hüftgelenke. Ganzheitliche Gelenkersatz-Therapie im EndoProthetikZentrum Juliusspital Würzburg.

Gelenke nutzen sich ab durch jahrelange Überlastung, Verletzungen und Rheuma – Bewegung wird zur Tortur, jegliche Lebensqualität geht verloren. Bringen Medikamente und Krankengymnastik keinen ausreichenden Erfolg, ist der künstliche Gelenkersatz die Behandlungsmaßnahme der Wahl.

Kunstgelenke sind sehr gut entwickelt und halten lange. Sie bestehen meist aus metallischen und keramischen Werkstoffen sowie modernsten Kunststoffen – zumeist in einer Kombination dieser Materialien.

In unserer Endoprothetik-Sprechstunde stimmen wir mit Ihnen die individuell für Sie geeignete Gelenkprothese ab. Für unsere Kollegen und uns ist es vorrangiges Ziel, unseren Patienten die verloren gegangene Lebensqualität zurück zu bringen.

Es gibt viele Argumente, die für eine Behandlung im Würzburger Juliusspital sprechen. Neben der hohen fachlichen Kompetenz im Bereich Endoprothetik, gehört dazu vor allem unsere Fähigkeit, Orthopädie-Patienten mit Begleiterkrankungen wie z. B. Diabetes oder Bluthochdruck eine bestmögliche Rundum-Versorgung zu bieten. Die Zusammenarbeit mit den Ärzten anderer Fachabteilungen sowie der Missionsärztlichen Klinik optimiert die Behandlungsqualität – ganz im Sinne des Patienten.

Direkt zum EndoProthetikZentrum Juliusspital

Kontakt

Sekretariat

Carina Wohlfart
Tel.: 0931/393-1871
Fax: 0931/393-1873
endoprothetik@juliusspital.de

Chefärzte
Prof. Dr. med. Alexander Beck
Dr. med. Uwe Seidenspinner

Oberärzte
Dr. med. Stephan Laas
Dr. med. Eva Vogel
Dr. med. Stephan Forster
Dr. med. Silke Meinhardt

Terminvergabe für die spezielle Endoprothetik-Sprechstunde:
Frau M. Münch oder Frau K. Ohlhauser
Tel.: 0931/393-2630